Einzeldatensatz

Kretschmer, Paul W.

* 2.5.1866 Berlin, † 9.3.1956 Wien, evangelisch
Prof. Dr. phil. – Indogermanist, Professor
Wirken

Studium

  • seit 1884 Studium der Indogermanistik, Archäologie und der klassischen Philologie in Berlin

Akademische Qualifikation

  • 1889 Promotion zum Dr. phil. in Berlin
  • 1891 Habilitation in Berlin

Akademische Vita

  • Marburg, Universität · Philosophische Fakultät · vergleichende indogermanische Sprachwissenschaft · außerordentlicher Professor · 1897-1899
  • Wien, Universität · Philosophische Fakultät · allgemeine vergleichende Sprachwissenschaft · ordentlicher Professor · 1899 bis 1937

Werdegang

  • seit 1884 Studium der Indogermanistik, Archäologie und der klassischen Philologie in Berlin
  • 1889 Promotion zum Dr. phil. in Berlin
  • 1891 Habilitation in Berlin
  • 1896 Aufenthalt in Griechenland
  • 1897 außerordentlicher Professor der vergleichenden indogermanischen Sprachwissenschaft an der Universität Marburg
  • 1899 Berufung als ordentlicher Professor der allgemeinen vergleichenden Sprachwissenschaft nach Wien
  • 1901 Aufenthalt auf Lesbos
  • 1921 österreichischer Hofrat
  • 1937 Emeritierung
Familie

Vater

Kretschmer, Albert, 1825–1891, Professor, Maler, Vorstand am Hoftheater in Berlin, Kostümkundler, Sohn des Carl Gottfried Kretschmer, Amtmann in Niederarnsdorf/Schlesien

Mutter

Obenauf, Minna, * 1837, Tochter des Johann Heinrich Obenauf, aus Andreasberg, Schlossermeister in Berlin

Partner

  • Gronay, Leona, Heirat 1900

Verwandte

  • Kretschmer, Robert <Onkel>, GND, * Berghof bei Schweidnitz, Provinz Schlesien 29.1.1818, † Leipzig 25.5.1872, Maler und Zeichner
Nachweise

Literatur

Zitierweise
„Kretschmer, Paul W.“, in: Professorenkatalog der Philipps-Universität Marburg <https://professorenkatalog.online.uni-marburg.de/de/pkat/idrec?id=10480> (Stand: 2.5.2021)