Einzeldatensatz

Lersner, Jakob

* 15.7.1504 Marburg, † 5.3.1579 Marburg
Prof. Dr. jur. utr. – Jurist, Professor, Gesandter

Weitere Namen

  • Lersner, Jacob
  • Lernsnherus, Jacobus
  • Lersener, Jacob
  • Lersener, Jakob
  • Lersenerus, Jacobus
  • Lersemacher, Jacob
  • Lersemacher, Jakob
  • Schuhmacher, Jacob
  • Schuhmacher, Jakob
Wirken

Studium

  • Ab 1517 Studium an den Universitäten Heidelberg, Erfurt, Marburg

Akademische Qualifikation

  • 1553 Doktor der Rechte an der Universität Marburg

Akademische Vita

  • Marburg, Universität · Juristische Fakultät · Rechte · Professor · 1552

Werdegang

  • ab 1517 Studium der Rechte an den Universitäten Heidelberg, Erfurt und Marburg
  • 10.7.1520 clericus Moguntinensis diocesis
  • Lizenziat der Rechte
  • 1534 Hessischer Gesandter in Paris
  • 5.6.1535-23.2.1540 Rat des Herzogs Heinrich d. J. von Braunschweig-Wolfenbüttel
  • 19.11.1541 hessischer Rat, Diener und Beisitzer am Hofgericht in Marburg
  • 1543-1548/1552 nach Kassel versetzt
  • 1552 wieder an das Hofgericht zurückversetzt
  • 14.3.1552 Professor der Rechte an der Universität Marburg
  • 15.5.1553 Doktor der Rechte in Marburg
  • 1554 erneut Rat in Kassel
  • 1557-1560 Rat in der Kanzlei zu Marburg und Hofgerichtsrat
  • 6.7.1558 (bis zu seinem Tod) Vizekanzler der Universität Marburg
  • 1560-1564 wieder nach Kassel versetzt
  • 1566 erneut Rat in Marburg
  • vielfach Hessischer Gesandter zu den Reichstagen, einer der meistbeschäftigsten Diplomaten des Landgrafen Philipp, der ihn in seinem Testament seinen Söhnen als „das gut fromm Menlein“ empfiehlt
Familie

Vater

Lersenmacher (Lersner), Ludwig, 1476-1522, Rentschreiber, Prokurator am Hofgericht in Marburg, Hessischer Kammerschreiber und Gesandter

Mutter

Niedernhöfer (Nedernhoffer), Elisabeth, aus Marburg

Verwandte

Nachweise

Literatur

Zitierweise
„Lersner, Jakob“, in: Professorenkatalog der Philipps-Universität Marburg <https://professorenkatalog.online.uni-marburg.de/de/pkat/idrec?id=2694> (Stand: 28.11.2023)